Mark Cavendish hat die längste Etappe der 97. Tour de France gewonnen. Der Brite setzte sich nach 227,5 km von Montargis nach Gueugnon im Massensprint vor Tyler Farrar (USA) durch und feierte seinen zweiten Tagessieg in Folge. Platz drei sicherte sich der Italiener Alessandro Petacchi.

Der Schweizer Fabian Cancellara (Saxo Bank) verteidigte das Gelbe Trikot erfolgreich und liegt weiterhin 23 Sekunden vor dem Briten Geraint Thomas (Sky). Weltmeister Cadel Evans (Australien/BMC) ist mit 39 Sekunden Rückstand Dritter.

Am Samstag fährt das Peloton in Richtung Alpen. Im Ski-Ressort Station des Rousses steht 165,5 km nach dem Start in Tournus die erste Bergankunft auf dem Programm. Große Zeitabstände zwischen den Favoriten sind auf dem Anstieg der zweiten Kategorie allerdings nicht zu erwarten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel