Der frühere Toursieger Bjarne Riis hat einen neuen Hauptsponsor für seinen Radrennstall gefunden. "Es geht weiter. Aus Business-Gründen kann ich aber noch nicht den Namen des neuen Hauptsponsors nennen", sagte der Däne auf einer Pressekonferenz am Ruhetag der Tour de France in Morzine.

Als neuen Co-Sponsor präsentierte der frühere Telekom-Profi indes das amerikanische IT-Unternehmen SunGard.

Das Engagement der beiden neuen Geldgeber läuft vorerst über zwei Jahre. Die Bekanntgabe eines neuen Sponsors kam ein wenig überraschend. Zuletzt hatte alles noch darauf hingedeutet, dass Riis keinen Nachfolger für den bisherigen Geldgeber Saxo Bank, der zum Saisonende aussteigt, finden würde.

"Das Wichtigste ist, dass es weitergeht und wir es auf ein Level zum besten Team der Welt bringen können", ergänzte Riis.

Die Nachricht nahm auch Jens Voigt mit Freude zur Kenntnis. "Das ist ein beruhigendes Gefühl. Bjarne ist mein erster Ansprechpartner. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich noch ein Jahr fahren will", sagte der 38-Jährige.

Die Schleck-Brüder Andy und Frank werden dann aber wohl nicht mehr im Team sein. Kurz vor der Tour war durchgesickert, dass das Duo nächstes Jahr für den neuen Rennstall aus ihrer Heimat Luxemburg fahren will.

"Ich bin glücklich für Bjarne, aber ich bin nicht hier, um über meine Zukunft zu sprechen. Das mache ich erst nach der Tour", sagte Andy Schleck, der am Sonntag die Bergetappe in Morzine-Avoriaz gewonnen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel