Das Rad-Team Milram muss bei der Tour de France einen weiteren Ausfall verkraften.

Roger Kluge brach bereits am Sonntag bei einem Sturz das Kahnbein in der linken Hand und gab am Montagabend auf. Wie ein Milram-Sprecher sagte, muss sich Kluge in Hamburg einer Operation unterziehen.

Zuvor musste das deutsche Team bereits auf den niederländischen Meister Niki Terpstra verzichten, der die Rundfahrt wegen einer fiebrigen Erkältung aufgegeben hatte. Damit hat Milram nur noch sieben Fahrer im Rennen.

Kluge hat trotz seines Ausfalls eine erfolgreiche Tour-Premiere hinter sich. Auf der dritten Etappe über die Kopfsteinpflasterpassagen des Klassikers Paris-Roubaix war der Cottbuser lange in der Fluchtgruppe vertreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel