Straßenrad-Weltmeister Cadel Evans setzt die Tour de France trotz eines gebrochenen Ellenbogens fort. Der Australier stand am Mittwoch in Chambery am Start zur zehnten Etappe über 179 km nach Gap.

Evans, der sich die Verletzung am Sonntag zugezogen hatte, hatte am Dienstag das Ziel mit über acht Minuten Rückstand erreicht und sein Gelbes Trikot an Andy Schleck verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel