Sergio Paulinho hat den Franzosen an ihrem Nationalfeiertag den Etappensieg bei der Tour de France vor der Nase weggeschnappt. Der Portugiese gewann die zehnte Etappe über 179 km von Chambery nach Gap im Sprint eines Ausreißerduos vor dem Weißrussen Wassili Kiryjenka.

Dritter wurde der Belgier Dries Devenyns vor dem Franzosen Pierre Rolland. Am Donnerstag schlägt wieder die Stunde der Sprinter.

Die 184, 5 km lange Etappe von Sisteron nach Bourg-les-Valence weist nur einen Anstieg der dritten Kategorie auf. Da die schnellen Männer nur noch wenige Chancen auf einen Tagessieg haben werden, wird mit einem Massensprint gerechnet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel