Andy Schleck hat das Gelbe Trikot auf der ersten Pyrenäen-Etappe der 97. Tour de France erfolgreich verteidigt. Der Luxemburger belegte bei der Bergankunft in Ax-3-Domaines Platz vier. Den Tagessieg auf der 14. Etappe sicherte sich der Franzose Christophe Riblon vor dem Russen Denis Mentschow und dem Spanier Samuel Sanchez.

In der Gesamtwertung liegt Schleck weiterhin 31 Sekunden vor Alberto Contador. Dessen Landsmann Sanchez ist mit einem Rückstand von 2:31 Minuten auf Schleck weiterhin Dritter.

Am Montag folgt die zweite von vier Etappen in den Pyrenäen. Auf dem 187,5 km langen Teilstück von Pamiers nach Bagneres-de-Luchon erwartet das Peloton wieder ein Berg der höchsten Kategorie. Der Port de Bales muss 20 km vor dem Zielstrich überquert werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel