Für Andy Schleck ist das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers der 97. Tour de France nur ein Trostpreis.

Der Luxemburger hatte vielmehr auf Gelb gehofft, doch dafür reicht es vor allem im Zeitfahren im Vergleich zu Tour-Sieger Alberto Contador noch nicht.

Der 25-Jährige gewann das Weiße Trikot zum dritten und auch letzten Mal. Bei der nächsten Tour ist er schlicht zu alt.

Schleck hat seinen Ruf als einer der weltbesten Rundfahrer erneut untermauert. Bereits bei seinem Giro-Debüt 2007 wurde er Zweiter, den gleichen Platz belegte er bei der Tour 2009.

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Luxemburg nach Charly Gaul 1958 wieder einen Tour-Sieger bejubeln darf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel