Andreas Klöden wird die Tour de France im kommenden Jahr wohl als Kapitän des Teams RadioShack bestreiten.

"Ich denke schon, dass man nächstes Jahr bei der Tour auf mich setzen wird und ich noch einmal die Chance habe, gut zu fahren", sagte Klöden der Zeitschrift "Radsport". Bereits in diesem Jahr hatte er trotz der Sonderrolle von Lance Armstrong alle Freiheiten, belegte aber nur Platz 14.

Den viel diskutierten Angriff des späteren Tour-Siegers Alberto Contador zu einem Zeitpunkt, als Andy Schleck einen Defekt hatte, kann Klöden nicht nachvollziehen.

"Ich war vorn mit dabei. Jeder hat gesehen, dass Andy einen mechanischen Schaden hatte und auf der Straße stand. Da greift man nicht an. Wenn Alberto ein großer Champion ist, wartet er auch hier", sagte der 35-Jährige. Schleck habe dadurch nicht nur das Gelbe Trikot, sondern vielleicht auch die Tour verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel