Die Staatsanwaltschaft des italienischen Olympiakomitees CONI hat eine zweijährige Dopingsperre gegen den italienischen Radprofi Franco Pellizotti beantragt.

Dem Liquigas-Profi werden Unregelmäßigkeiten in seinem biologischen Pass vorgeworfen. Pellizotti war im Mai vom Weltverband UCI vorläufig gesperrt worden. Der Bergkönig der vergangenen Tour de France konnte deshalb beim diesjährigen Giro d'Italia nicht starten.

Bei Franco Pellizotti waren bei einer Kontrolle vor der Tour 2009 nicht natürlich zu erklärende Schwankungen bei einem Wert festgestellt worden. Die UCI hatte den italienischen Verband aufgefordert, ein Dopingverfahren einzuleiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel