Heinrich Haussler steht im vorläufigen Aufgebot Australiens für die Straßenrad-Weltmeisterschaften Ende September in Melbourne.

Der Verband berief den Freiburger neben Titelverteidiger Cadel Evans und 13 weiteren Profis in den Kader, der für die WM auf neun Fahrer reduziert wird.

Milram-Profi Luke Roberts schaffte den Sprung unter die besten 15 nicht. Die endgültige Entscheidung über das WM-Aufgebot fällt am 24. August.

Haussler hatte Anfang Juli entschieden, die deutsche Staatsbürgerschaft aufzugeben und künftig für sein Geburtsland Australien zu starten.

Der Klassiker-Spezialist lebte bis zu seinem 14. Lebensjahr in Australien, ehe er nach Deutschland kam, um Radprofi zu werden.

In Bestform ist der 26-Jährige in Geelong nahe Melbourne ein Kandidat für eine Medaille. Allerdings hat Haussler in diesem Jahr wenig Rennen bestritten, da ihn eine Knieverletzung immer wieder zurückwarf.

Anfang Juli hatte sich der Cervelo-Profi einer Operation unterzogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel