Der deutsche Radprofi Tony Martin (HTC-Columbia) hat auf der vierten Etappe der Benelux-Rundfahrt die Gesamtführung verteidigt.

Beim Sieg des Niederländers Gregory Henderson (Sky) nach 214,4 Kilometern vom belgischen Sint-Lievens-Houtem nach Roermond (Niederlande) landeten dessen Landsmann Kenny Van Hummel (Skil-Shimano) und der Norweger Edvald Boasson Hagen (Sky) auf den Plätzen.

Martin kam zeitgleich mit dem Sieger als 15. mit dem Hauptfeld ins Ziel.

In der Gesamtwertung hat der Cottbuser weiter zehn Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Koos Moerenhut, der die dritte Etappe gewonnen hatte.

Der Bonner Christian Knees musste die Rundfahrt nach einem Sturz beenden.

Der Milram-Fahrer prallte mit dem Kopf auf den Asphalt und musste mit Schnittwunden im Gesicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Die fünfte von insgesamt sieben Etappen führt am Sonntag über 204 km von Roermond nach Sittard.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel