Heinrich Hausslers Traum von der WM-Teilnahme in seinem Geburtsland Australien ist überraschend geplatzt. Der 26 Jahre alte Radprofi wurde von Cycling Australia nicht für die Straßen-Weltmeisterschaften vom 29. September bis 3. Oktober in Geelong nahe Melbourne nominiert. Australien geht mit Titelverteidiger Cadel Evans an der Spitze in das Straßenrennen.

"Heinrich ist noch nicht hundertprozentig fit und hat nur wenige Renntage in diesem Jahr absolviert. Ihn zu nominieren, wäre für uns ein zu großes Risiko gewesen", sagte Shayne Bannan, Leistungssportdirektor des australischen Verbandes: "Wäre er vollkommen fit, wäre er im Rennen unser zweiter Kapitän neben Evans gewesen."

Eine Knieverletzung hatte Haussler in dieser Saison immer wieder zurückgeworfen. Der Freiburger verpasste die Frühjahrsklassiker und die Tour de France. Anfang Juli hatte sich der Cervelo-Profi schließlich einer Operation unterzogen.

Vor knapp zwei Monaten hatte sich Haussler entschieden, die deutsche Staatsbürgerschaft aufzugeben und künftig für sein Geburtsland zu starten. Der Klassiker-Spezialist lebte bis zu seinem 14. Lebensjahr in Australien, ehe er nach Deutschland kam, um Radprofi zu werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel