Doping-Kronzeuge Patrik Sinkewitz fährt auch 2011 in Italien. Der frühere Deutschland-Toursieger verlängerte seinen Vertrag beim Team ISD, das im kommenden Jahr Farnese Vini heißen wird. Das bestätigte Teamchef Angelo Citracca dem Internetdienst "Cyclingnews".

Sinkewitz hatte Ende Mai einen Vertrag bei ISD bis zum Saisonende mit der Option auf ein weiteres Jahr erhalten und überzeugte mit guten Leistungen. Bei der Portugal-Rundfahrt hatte der 29-Jährige Mitte August das Podium als Vierter um lediglich sieben Sekunden verpasst.

Sinkewitz war bei der Tour de France 2007 positiv auf Testosteron getestet worden und hatte anschließend ein umfangreiches Doping-Geständnis abgelegt. Da er Kollegen, Ärzte und Teamchefs belastet hatte, galt er im Radsport als Nestbeschmutzer. 2009 fuhr der Klassikerspezialist für die tschechische Mannschaft PSK, die ihn jedoch kein weiteres Jahr bezahlen konnte.

Schließlich hatte Ex-Profi Jörg Ludewig den Kontakt zu ISD hergestellt. Bei dem Rennstall arbeitet der frühere Starsprinter Mario Cipollini als PR-Manager.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel