Sprintstar Mark Cavendish ist der erste Spitzenreiter der 75. Spanien-Radrundfahrt. Der Brite siegte mit seinem Team Columbia beim Mannschaftszeitfahren in Sevilla und sicherte sich das neuerdings Rote Trikot. "Ich hatte bereits beim ersten Training hier das Gefühl, dass wir gewinnen werden", sagte Cavendish, der als Erster über den Zielstrich rollte.

Bei dem 13 km langen Nachtspektakel in Sevilla verwies Columbia die italienische Mannschaft Liquigas am späten Samstagabend mit zehn Sekunden Vorsprung auf Platz zwei.

Weitere zwei Sekunden dahinter fuhr Saxo Bank mit den Rundfahrt-Favoriten Andy und Frank Schleck als Dritter über den Zielstrich. Das Team Milram schlug sich als Achter ordentlich. Beim Auftakt ihrer letzten großen Rundfahrt war die Dortmunder Mannschaft 18 Sekunden langsamer als Columbia.

Die Vuelta wird am Sonntag mit der 173,7 km langen zweiten Etappe fortgesetzt. Zwischen Alcala de Guadaira und Marbella muss das Peloton nur eine Bergwertung der dritten Kategorie meistern, so dass es zu einem Massensprint kommen dürfte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel