Bert Grabsch hat die Doping-Sünder Jörg Jaksche und Patrik Sinkewitz für ihr Verhalten nach dem Geständnis kritisiert.

"Bei denen regt mich nur auf, wie sie sich als Kronzeugen aufspielen", empörte sich der Zeitfahr-Weltmeister in der "Märkischen Oderzeitung": "Ich werde als Weltmeister nicht ins Fernsehen eingeladen. Ich habe ja keine Doping-Sensation zu vermelden."

Zudem hofft der 33-jährige Columbia-Profi, dass Eigenblut-Doping zukünftig nachgewiesen werden kann, so dass man alle Betrüger bald los sei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel