Nach dem Tod eines Masseurs ist das Sky-Team aus der Spanien-Rundfahrt ausgestiegen. Das teilte Teamdirektor Dave Brailsford am Samstag mit: "Es war die einzig mögliche Entscheidung."

Der 38-jährige Txema Gonzalez war am Freitag an den Folgen einer Sepsis, hervorgerufen durch eine bakterielle Infektion, gestorben. "Alle im Team sind schockiert. Wir haben einen guten Freund und einen hoch geschätzten Kollegen verloren", sagte Brailsford.

Infolge einer Infektion hatten bereits die Sky-Fahrer John Lee Augustyn (Südafrika), Ben Swift (Großbritannien) und am Freitag auch Juan Antonio Flecha (Spanien) vorzeitig aussteigen müssen.

"Die medizinischen Umstände unterscheiden sich, aber wir müssen uns jetzt um unser Team kümmern", sagte Brailsford.

Vor dem Start der achten Etappe von Villena nach Xorret del Cati wird das Fahrerfeld eine Schweigeminute einlegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel