Der Brite Mark Cavendish ist bei der Spanien-Rundfahrt durch den ersten Vuelta-Etappensieg seiner Karriere offenbar auf den Geschmack gekommen.

Der Columbia-Profi wiederholte auf dem 13. Teilstück über 196 km von Soto nach Burgos seinen Vortageserfolg. Dabei setzte sich der 25-Jährige im Sprint vor dem Norweger Thor Hushovd (Cervelo) und dem Italiener Daniele Bennati (Liquigas) durch.

Träger des Roten Trikots bleibt der Spanier Igor Anton vom Team Euskaltel. Sein unveränderter Vorsprung auf den Italiener Vincenzo Nibali (Liquigas) beträgt 45 Sekunden. Auf Rang drei liegt ebenfalls weiterhin der spanische Cervelo-Fahrer Xavier Tondo mit 1:04 Minuten Rückstand auf Anton.

Die 14. Etappe führt am Samstag über 178 km von Burgos nach Pena Cabarga. Die Vuelta endet nach 3.425 Kilometern am 19. September in Madrid.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel