Der italienische Radsport-Jungstar Thomas Casarotto schwebt nach einem Unfall bei der Friaul-Rundfahrt in Lebensgefahr. Der 19-Jährige stürzte auf einer Abfahrt in Pesariis unweit der Stadt Udine und prallte gegen ein parkendes Auto.

Mit schweren Kopfverletzungen wurde er mit dem Flugzeug zum Krankenhaus in Udine geflogen. Am späten Abend meldete sein Team UC Arcobaleno Mestre zunächst seinen Tod. Die Nachricht wurde jedoch später dementiert. Das Team zog seine Fahrer von dem Etappenrennen zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel