Der Italiener Vincenzo Nibali hat bei der Spanien-Rundfahrt das Rote Trikot übernommen. Der Liquigas-Profi musste auf der 14. Etappe als Zweiter zwar Joaquin Rodriguez (ESP/Katjuscha) den Tagessieg überlassen, rettete in der Gesamtwertung aber vier Sekunden Vorsprung auf den Lokalmatadoren.

Nicht mehr im Rennen ist der bislang führende Igor Anton vom Team Euskaltel. Der Spanier erlitt bei einem Massensturz neun Kilometer vor dem Ziel Schürfwunden am gesamten Körper und stieg nach minutenlangen Diskussionen mit seinen Teamchefs aus.

Die 15. Etappe führt am Sonntag über 187 km von Solares nach Lagos de Covadonga. Die Vuelta endet nach 3.425 Kilometern am 19. September in Madrid.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel