Der italienische Jungstar Thomas Casarotto ist nach seinem schweren Sturz bei der Friaul-Rundfahrt gestorben. Der 19-Jährige erlag am Dienstag in einem Krankenhaus in Udine seinen Verletzungen. Das teilte sein Team UC Arcobaleno Mestre mit.

Casarotto war am Freitag auf einer Abfahrt in Pesariis gestürzt und gegen ein fahrendes Auto geprallt. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.

"Casarotto darf nicht vergessen werden", hieß es in einer Mitteilung seines Teams. Seine Eltern genehmigten die Spende seiner Organe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel