Der Slowake Peter Velits hat das Einzelzeitfahren der 17. Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der HTC-Columbia-Fahrer setzte sich auf den 46 Kilometern rund um Penafiel in 52:43 Minuten mit zwölf Sekunden Vorsprung vor dem zweimaligen Vuelta-Sieger Denis Mentschow (Russland/Rabobank) und 37 Sekunden vor dem Schweizer Fabian Cancellara (Saxo Bank) durch.

Das Rote Trikot des Gesamtführenden eroberte der Italiener Vincenzo Nibali zurück. Der Liquigas-Fahrer (54:39) war als 15. der Etappe 4:16 Minuten schneller als der bisher führende Spanier Joaquim Rodriguez vom Team Katjuscha (58:55) und setzte sich damit erneut an die Spitze.

Rodriguez hat als Fünfter jetzt 3:45 Minuten Rückstand auf den Italiener. Zweiter hinter Nibali in der Gesamtwertung ist der Spanier Ezequiel Mosquera (Xacobeo/39 Sekunden zurück), Tagessieger Velits (2:00 Minuten zurück) verbesserte sich auf Platz drei.

Fortgesetzt wird die Vuelta am Donnerstag mit der 18. Etappe, die über 148,9 km von Valladolid nach Salamanca führt. Die Spanien-Rundfahrt endet am 19. September nach 3.425 Kilometern in Madrid.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel