Der positive Dopingtest von Straßenrad-Weltmeisterin Marta Bastianelli soll das Ergebnis von Sorglosigkeit gewesen sein.

Die 21-Jährige erklärte in einem TV-Interview, sie habe ein Diät-Produkt aus der Apotheke eingenommen, in dem der Appetitzügler Flenfluramin enthalten gewesen sei. "Ich hoffe, dass die anstehenden Untersuchungen zeigen werden, dass ich kein Betrüger bin", so Bastianelli.

Die Italienerin hatte im vergangenen Jahr bei der WM in Stuttgart das Straßenrennen gewonnen, 2004 war sie bereits Vizeweltmeisterin bei den Juniorinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel