Die italienische Stadt Florenz wird 2013 erstmals die Straßenrad-Weltmeisterschaften austragen.

Das entschied der Radsport-Weltverband UCI am Rande der diesjährigen Titelkämpfe im australischen Geelong. Damit findet zum zwölften Mal eine Rad-WM in Italien statt, letztmals war dies 2008 in Varese der Fall.

Florenz hatte sich mit seiner Kandidatur gegen die Mitbewerber Genua, Hooglede-Gits (Belgien) und Ponferrada (Spanien) durchgesetzt.

Im kommenden Jahr findet die WM in Kopenhagen statt, 2012 dann im niederländischen Valkenburg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel