Wolfgang Schäuble hat ARD und ZDF für die Länge der Live-Übertragungen von der Tour de France kritisiert.

"Ich wundere mich, dass das öffentlich-rechtliche Fernsehen noch immer stundenlang von der Tour überträgt, obwohl das Zuschauerinteresse zurückgeht", so der Bundesinnenminister in der Online-Ausgabe der Zeitung "Die Welt".

Der Minister selbst habe seit dem vergangenen Jahr wegen der Doping-Skandale jegliches Interesse an der "Großen Schleife" verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel