Tony Martin hat bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften im australischen Geelong die Bronzemedaille im Einzelzeitfahren gewonnen. Nach einem technischen Defekt musste sich der 25-Jährige aus Cottbus in 59:21,68 Minuten über 45,6 km mit der drittbesten Zeit begnügen.

Den Sieg holte der überlegene Schweizer Fabian Cancellara, der bereits seinen vierten WM-Titel im Kampf gegen die Uhr einfuhr und damit einen Rekord aufstellte. Cancellara lag im Ziel 1:02 Minuten vor dem Briten David Millar und weitere zehn Sekunden vor Martin.

Der frühere Zeitfahr-Weltmeister Bert Grabsch (Wittenberg) belegte 3:06 Minuten zurück den elften Platz. Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) war es die dritte Medaille im dritten Rennen. Zuvor hatten Judith Arndt Silber im Einzelzeitfahren der Frauen und Marcel Kittel Bronze bei den U-23-Männern geholt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel