Die dreimalige Mountainbike-Weltmeisterin Margarita Fullana aus Spanien ist positiv auf das Blutdoping-Mittel EPO getestet worden.

Das gab der Weltverband UCI am Samstag bekannt. Die positive A-Probe stammt von einem Test am 30. August, der außerhalb von Wettkämpfen genommen worden war. Die 38-Jährige hatte neben drei WM-Titeln auch die Bronzemedaille beim Cross-Country-Wettbewerb der Olympischen Spiele 2000 in Sydney gewonnen.

Es ist der vierte Dopingfall, der am Rande der Straßen-WM im australischen Geelong bekannt wurde. Auch bei den drei Athleten zuvor hatte es sich um Spanier gehandelt: Toursieger Alberto Contador (Clenbuterol), der Vuelta-Zweite Ezequiel Mosquera und David Garcia (jeweils Hydroxyethyl).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel