Zum Weltcup-Saisonauftakt im britischen Manchester gab es gute Ergebnisse für die deutschen Fahrer.

Christin Muche und Miriam Welte holten im Teamsprint Silber hinter den Lokalmatadorinnen Anna Blyth/Jess Varnish. Welte gewann zudem im 500-m-Zeitfahren Bronze.

Für einen Achtungserfolg sorgte der Bahn-Vierer: Henning Bommel, Marcel Kaltz, Robert Bengsch und Roger Kluge verpassten mit Platz sechs zwar die Medaillenränge, zeigten sich aber mit einer Zeit von 4:08,894 in guter Form.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel