Der ehemalige Giro-Sieger Danilo Di Luca ist ab sofort wieder startberechtigt.

Das Anti-Doping-Komitee von Italiens Nationalem Olympischen Komitee CONI stimmte am Freitag im Rahmen der Kronzeugenregelung einer Reduzierung seiner zweijährigen Dopingsperre um neun Monate zu.

Di Luca hatte zuvor mit den Staatsanwälten von Padua im Rahmen einer ausgedehnten Untersuchung zum Thema leistungsfördernde Mittel im Radsport zusammengearbeitet.

Der 34-Jährige war selbst zweimal positiv auf das Epo-Derivat Cera getestet und ursprünglich bis Juli 2011 gesperrt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel