Trotz seiner 21 Saisonsiege hat Andre Greipel (Hürth/Columbia) die Saison nur auf Platz 20 der Weltrangliste abgeschlossen. Der nach Siegen erfolgreichste Profi des Jahres hat in den für die Rangliste des Weltverbandes UCI maßgeblichen Rennen 211 Punkte gesammelt.

Der spanische Vuelta-Vierte Joaquim Rodriguez (Katjuscha) ist dagegen laut Klassement der beste Fahrer des Jahres.

Der Bergspezialist sammelte 551 Punkte und verwies seinen Landsmann Alberto Contador (Astana/482 Punkte) auf Platz zwei. Klassiker-Spezialist Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto), der am Samstag die Lombardei-Rundfahrt zum zweiten Mal gewonnen hatte, belegte mit 437 Punkten Platz drei.

Das beste Team des Jahres ist die Mannschaft Saxo Bank um den Tour-Zweiten Andy Schleck. Das Team Milram beendete sein letztes Jahr auf Platz 26. In der Nationenwertung sammelten Fahrer aus Spanien die meisten Punkte, Deutschland belegte Platz sieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel