Die polnische Stadt Krakau hat sich um die Ausrichtung des Starts der Tour de France 2012 beworben. Das gab Tour-Chef Christian Prudhomme am Rande der Streckenpräsentation 2011 in Paris bekannt.

Krakau erwartet im Kampf um den Zuschlag große Konkurrenz. Als Favorit gilt Lüttich, außerdem haben sich Barcelona, Salzburg, die Region Tirol, das Emirat Katar und weitere ausländische Städte um die Ausrichtung des Grand Depart 2012 beworben. "Wir haben sogar Anfragen aus Japan", sagte Prudhomme.

Rund 250 Städte haben sich als Start- oder Zielort einer Etappe beworben. Die Städte müssen bei einem Zuschlag zwischen 55.000 (Startort) und 90.000 Euro (Zielort) zahlen. Im nächsten Jahr startet die Tour auf der Atlantikinsel Ile de Noirmoutier in der Vendee-Region.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel