Der Radsport-Weltverband UCI will nach dem Doping-Freispruch für den früheren Tour-Bergkönig Franco Pellizotti möglicherweise Einspruch vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS einlegen.

"Wir haben die Unterlagen aus Italien angefordert. Wenn wir das Urteil im Detail kennen, werden wir entscheiden, ob wir es akzeptieren oder vor den CAS gehen", sagte UCI-Sprecher Enrico Carpani.

Pellizotti war vom Anti-Doping-Gericht des italienischen NOK CONI vom Dopingverdacht freigesprochen worden. Es lägen keine ausreichenden Beweise vor, um eine Manipulation nachzuweisen, hieß es in der offiziellen Urteilsbegründung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel