Leonardo Piepoli hat bei der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD die Öffnung der B-Probe beantragt.

Der unter Dopingverdacht stehende Italiener war in den nachträglich durchgeführten Analysen der Blutproben der Tour de France 2008 zweimal positiv in der A-Probe auf das Epo-Nachfolgepräparat Cera getestet worden.

Dem 37-Jährigen droht bei einer positiven B-Probe eine zweijährige Sperre und damit wohl das Ende seiner Karriere. Im Oktober war Piepoli nicht zu einer Anhörung vor dem Nationalen Olympischen Komitee Italiens CONI erschienen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel