Im Zuge der Doping-Ermittlungen gegen Radstar Lance Armstrong haben die US-Fahnder bei ihrem Europa-Besuch Informationen mit italienischen Ermittlern ausgetauscht.

Das bestätigte Staatsanwalt Benedetto Roberti aus Padua, der Anfang der Woche im Interpol-Hauptquartier in Lyon mit den Ermittlern aus den USA zusammentraf.

Die US-Fahnder um Jeff Novitzky erkundigten sich unter anderem über die Ermittlungen, die vergangene Woche zur Durchsuchung der toskanischen Wohnung von Amstrongs Teamkollegen Jaroslaw Popowitsch (Ukraine) geführt haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel