Der Dopingskandal um den dreimaligen Toursieger Alberto Contador wird womöglich noch ein Fall für die spanische Justiz.

Der spanische Verband der Rindfleischerzeuger (Asoprovac) hat die Staatsanwaltschaft dazu aufgefordet, ein Untersuchungsverfahren einzuleiten und den Wahrheitsgehalt von Contadors "Fleisch-These" zu untersuchen.

Der Spanier hatte seine positive A- und B-Probe auf die verbotene Substanz Clenbuterol am zweiten Ruhetag der Tour de France mit verunreinigtem Fleisch zu erklären versucht. Diese Version hatte die spanischen Fleischindustrie zurückgewiesen. In der EU sei in der jüngsten Vergangenheit kein Fall von Clenbuterol mehr aufgetreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel