Sieben Amateur-Radfahrer sind bei einem tragischen Verkehrsunfall im italienischen Lamezia Terme ums Leben gekommen. Ein unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer ist dabei offenbar frontal in die Gruppe gefahren.

Neben den Todesopfern wurden vier weitere Radfahrer verletzt. "Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss. Außerdem fuhr er ohne Führerschein", sagte ein Polizeisprecher.

Bei dem Fahrer soll es sich um einen Marokkaner handeln. Die verletzten Radfahrer sollen nicht mehr in Lebensgefahr sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel