Der deutsche Bahn-Vierer muss nach Platz 12 beim Weltcup in Peking noch stärker um die Olympia-Qualifikation für London 2012 bangen.

In der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung wurde das Quartett mit Stefan Schäfer, Marcel Kalz, Christopher Muche und Kersten Thiele bei Russlands Sieg (4:01,900) nur in schwachen 4:14,612 Minuten gestoppt.

Auch die deutschen Verfolgerinnen kamen nicht in die Top 10 der Qualifikation. Janine Bubner, Verena Jooß und Franziska Ruschke belegten nach 3000 Metern und 3:35,507 Minuten den 13. Platz. Neuseeland fuhr mit 3:26,477 Minuten die beste Zeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel