Der Spanier Francisco Ventoso hat die fünfte Etappe der Radrundfahrt Tour Down Under überraschend gewonnen. Nach 131 km von McLaren Vale nach Willunga setzte sich der Movistar-Profi im Sprint einer 15-köpfigen Spitzengruppe vor Michael Matthews (Rabobank) und Matthew Goss (HTC/beide Australien) durch.

Vorjahressieger Andre Greipel wurde auf der einzigen Etappe der Rundfahrt mit einer nennenswerten Erhebung abgehängt und fuhr mit einem Rückstand von elf Sekunden auf den Tagessieger auf Platz 27.

Im letzten Viertel der Etappe musste der Willunga Hill, ein drei Kilometer langer Anstieg mit durchschnittlich 7,6 Prozent Steigung, zweimal bewältigt werden.

Ventosos bisher größter Erfolg war ein Etappensieg bei der Spanien-Rundfahrt 2006. Im Mai 2008 wurde der 28-Jährige des Dopings überführt und für neun Monate gesperrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel