Alberto Contador soll nach seinem positiven Doping-Test auf Clenbuterol nur für ein Jahr gesperrt werden. Das berichten die spanischen Sporttageszeitungen "AS" und "Marca".

Demnach wird der spanische Radsportverband (REFC) sein Urteil am Donnerstag verkünden. Contador hat dann zehn Tage Zeit, Einspruch gegen das Urteil einzulegen.

Durch die Sperre würde dem Kletterkönig sein dritter Gesamtsieg bei der Tour de France aberkannt werden, da er am zweiten Ruhetag in Pau positiv getestet worden war. Contador hat jegliches Doping stets bestritten und die Testergebnisse mit dem Verzehr von kontaminiertem Fleisch erklärt.

Laut Marca kommt der 28-Jährige mit einer um ein Jahr verkürzten Sperre davon, weil keine Partei beweisen konnte, wie das Clenbuterol in seinen Körper gelangte. Das Mittel ist seit 1996 in der Europäischen Union verboten, wird aber offenbar vereinzelt noch illegal zur Kälbermast verwendet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel