Lance Armstrong will erst nach einem persönlichen Treffen mit den Organisatoren der ASO über ein Tour-de-France-Comeback entscheiden, bestätigte dessen Teamchef Johann Bruyneel der "Gazzetta dello Sport".

Der siebenmalige Sieger hatte zuletzt seine Teilnahme aufgrund kritischer Kommentare der Organisatoren zu seinem Comeback in Frage gestellt.

Der 37-Jährige, der künftig für das kasachische Astana-Team an den Start geht, will im kommenden Januar bei der Australien-Tour nach knapp vier Jahren Auszeit sein Comeback feiern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel