Der italienische Radprofi Riccardo Ricco ist offenbar mit Nierenversagen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Das berichten italienische Medien. "Sein Zustand war anfangs kritisch. Inzwischen geht es im etwas besser. Die Prognose bleibt aber zurückhaltend", sagte der behandelnde Arzt in Modena.

Ricco war 2008 bei der Tour de France mit dem Dopingmittel Cera erwischt und für 20 Monate gesperrt worden. Erst im vergangenen März hatte der Kletterkönig sein Comeback gegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel