Andre Greipel aus Hürth hat die vierte Etappe der Algarve-Rundfahrt über 167,3 Kilometer von Albufeira nach Tavira gewonnen.

Der 28-jährige Sprintspezialist vom Team Omega Pharma-Lotto setzte sich am Samstag im Massenspurt vor dem Australier Michael Matthews und Anthony Ravard aus Frankreich durch. Der spanische Titelverteidiger Alberto Contador kam zeitgleich als 24. ins Ziel.

"Das wird nicht einfach morgen beim Zeitfahren. Die vier Spitzenfahrer haben alle noch Chancen. Im Rennen ist Tony Martin möglicherweise der gefährlichste Gegner. Ich werde mich konzentrieren, alles geben und dann sehen, was kommt", sagte Contador vor der Schlussetappe.

Der dreimalige Tour-de-France-Sieger vom Team Saxo Bank, der erst am Dienstag durch den spanischen Radsport-Verband RFEC vom Doping-Verdacht freigesprochen worden war, liegt in der Gesamtwertung weiter mit sechs Sekunden Rückstand auf den Führenden Stephen Cummings (Großbritannien) auf Rang zwei.

Auf dem sechsten Platz hat der Cottbuser Andreas Klöden (RadioShack), der in der Tageswertung Rang 19 belegte, mit 26 Sekunden Rückstand ebenfalls noch gute Chancen.

Die Rundfahrt wird am Sonntag mit dem Zeitfahren über 17,2 Kilometer von Lagoa nach Portimao beendet.

Dort gehört Zeitfahrspezialist Contador zu den Favoriten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel