Alberto Contador träumt nach dem vorläufigen Doping-Freispruch schon wieder von Siegen bei den großen Rad-Rundfahrten.

Der Spanier hat seine Teilnahme am Giro d'Italia in einem Interview mit der "Gazzetta dello Sport" bestätigt und will das zweitgrößte Rennen der Welt nach 2008 zum zweiten Mal gewinnen. "Der Giro ist mein erstes großes Ziel. Er ist unglaublich schwer und hat nicht nur eine, sondern sechs Königsetappen", sagte Contador.

Der dreimalige Sieger der Tour de France war vor zwei Wochen vom spanischen Radsport-Verband vom Verdacht des Clenbuterol-Dopings freigesprochen worden. Das auch illegal zur Kälbermast eingesetzte Mittel war in einer Probe Contadors von der Tour 2010 gefunden worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel