Durch seinen Sieg auf der dritten Etappe der Rad-Fernfahrt Paris-Nizza hat der Australier Matthew Goss (HTC) die Führung in der Gesamtwertung vom Belgier Thomas De Gent übernommen.

Zweiter auf der 202 Kilometer langen Etappe von Cosne-sur-Loire nach Nuit-St.-Georges wurde nach Platz vier am Vortag in einem chaotischen Sprint-Finale Heinrich Haussler.

Der ebenfalls für Australien startende Mann vom Team Garmin liegt nun als Dritter des Gesamtklassements zwei Sekunden hinter De Gent.

Oldie Jens Voigt (Leopard) kam auf der ersten gebirgigen Etappe nicht in der Spitzengruppe ins Ziel, er verlor in der Gesamtwertung zwei Plätze und ist mit 14 Sekunden Rückstand auf Goss nun Zehnter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel