Der Eschborner Radprofi Tony Martin fährt bei Paris-Nizza seinem zweiten Saisonerfolg bei einer Fernfahrt entgegen.

Durch seinen Tagessieg im Einzelzeitfahren über 27 Kilometer von Rognes nach Aix-en-Provence übernahm der Gewinner der diesjährigen Algarve-Rundfahrt das Gelbe Trikot des Spitzenreiters vor den abschließenden beiden Etappen im deutschen Duell vom früheren Tour-Zweiten Andreas Klöden (Mittweida).

Martin hatte im Ziel nach 33:24 Minuten einen Vorsprung von 20 Sekunden auf den Briten Bradley Wiggins. Klöden beendete die sechste Tagesaufgabe weitere 27 Sekunden zurück als Vierter.

In der Gesamtwertung liegt Martin 36 Sekunden vor Klöden. Wiggins folgt drei Sekunden dahinter auf Platz drei.

Am Samstag führt die siebte Etappe über 215 Kilometer von Brignoles nach Biot-Sophia Antipolis. Zum Abschluss steht tags darauf ein 124 Kilometer langer Kurs rund um den Zielort Nizza auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel