Der Australier Cadel Evans hat am Dienstag die einwöchige Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Nach sieben Etappen hatte der 35-Jährige vom BMC-Rennstall mit einer Gesamtzeit von 27:37:37 Stunden elf Sekunden Vorsprung auf Robert Gesink (Niederlande/Rabobank).

Letzter Etappensieger war beim Einzelzeitfahren über 9,3 Kilometer nahe San Benedetto del Tronto der Schweizer Olympiasieger Fabian Cancellara (Leopard) in 10:33 Minuten. Auf Platz fünf kam als bester Deutscher Zeitfahrspezialist Bert Grabsch (HTC Highroad) mit 22 Sekunden Rückstand.

Andre Greipel (Omega Pharma-Lotto) war nach seinem Sturz beim Einfahren zum Mannschaftszeitfahren zur zweiten Etappe am Donnerstag nicht mehr angetreten. Der Top-Sprinter aus Hürth wird am Samstag beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo starten.

Dort sind neben Cancellara auch Linus Gerdemann, Fabian Wegmann und Robert Wagner vom Team Leopard am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel