Henning Bommel und Fabian Schaar haben bei ihrer gemeinsamen Madison-Premiere beim Bahn-Weltcup in Melbourne überrascht.

Das Duo musste nach 40 Kilometern mit sechs Punkten nur den Teams aus Spanien mit 19 Punkten und Australien mit 7 Punkten den Vortritt lassen.

"Das war eine klasse Leistung und ein versöhnlicher Abschluss", sagte Bundestrainer Andreas Petermann. Der Coach hatte am Vortrag noch das enttäuschende Abschneiden des Vierers verkraften müssen, der als Fünfter fast fünf Sekunden langsamer war als noch vor drei Wochen in Manchester.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel