Radprofi Patrik Sinkewitz ist nach einem positiven Dopingtest vom Weltverband UCI am Freitag vorläufig suspendiert worden.

Dem 30-Jährigen aus Fulda, der für das zweitklassige Team Farnese Vini-Neri Sottoli startet, wurde bei einer Wettkampfkontrolle nach dem Grand Prix von Lugano am 27. Februar in der A-Probe ein Wachstumshormon nachgewiesen. Sinkewitz steht als Wiederholungstäter vor einer lebenslangen Sperre.

Der Hesse war bereits am 8. Juni 2007 positiv auf Testosteron getestet worden. Patrik Sinkewitz hatte in der Folgezeit ein umfangreiches Geständnis abgelegt und auch über Dopingpraktiken im T-Mobile-Team bis 2006 ausgesagt. Daraufhin profitierte der frühere Deutschland-Tour-Sieger von der Kronzeugenregelung und wurde nur für ein Jahr gesperrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel