Miriam Welte hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Apeldoorn überraschend die Bronzemedaille geholt.

Die 24-Jährige musste sich in 34,496 Sekunden nur der weißrussischen Siegerin Olga Panarina (33,896) und der Französin Sandie Clair (33,919) geschlagen geben. Für Welte war es ihre erste Einzel-WM-Medaille. Außerdem hatte sie 2008 Bronze im Teamsprint gewonnen.

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat damit die zweite Medaille bei den diesjährigen Titelkämpfen sicher. Im Teamsprinter der Männer standen am Mittwoch noch Rene Enders, Maximilian Levy und Stefan Nimke im Finale gegen Frankreich und hatten damit Silber sicher.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel