Gregory Bauge bleibt der Sprintkönig auf der Bahn.

Der Franzose holte sich bei den Weltmeisterschaften in Apeldoorn zum dritten Mal in Folge den Titel, nachdem er im Finale in zwei Läufen gegen den Briten Jason Kenny die Oberhand behalten hatte.

Bester Deutscher war Robert Förstemann, der den achten Platz belegte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel