Andreas Klöden hat seine Gesamtführung bei der Baskenland-Rundfahrt nach nur einem Tag wieder verloren.

Auf der dritten Etappe von Villatuerta nach Zuia-Murgia kam Klöden, der die Rundfahrt vor elf Jahren gewonnen hatte, beim Tagessieg des Kasachen Alexander Winokurow (Astana) als 19. mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Bester Deutscher war der Rostocker Paul Mertens (Rabobank) als Dritter. In der Gesamtwertung liegt Klöden wegen der schlechteren Etappenplatzierungen jetzt zeitgleich hinter dem Spanier Joaquin Rodriguez, der Tageszehnter wurde.

Etappensieger Winokurow hatte sich wenige Kilometer vor dem Ziel abgesetzt und acht Sekunden vor dem Hauptfeld die Ziellinie überquert. Für den 37-Jährigen war es der erste Tagessieg in diesem Jahr.

Die Tour durch Nordspanien endet am Samstag (9. April) nach insgesamt sechs Etappen und 874,2 km.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel